Mittwoch, 4. April 2012

Haiku - "touch"- me

So, heute gibt's mal wieder einen kleinen Ausflug in Richtung "Kommandozeilen- Dschungel", und ich werde Euch zeigen wie man mit einfachen Mitteln eine Datei anlegen und deren Datum verändern kann. Alle was wir dafür benötigen hat Haiku bereits an Board und es sind keine weiteren Programme notwendig.
Wie viele sicherlich schon wissen, ist es möglich mit Hilfe des Kommandozeilen- Befehls "touch", auf einfache Art und Weise eine Datei anzulegen. Folgendes, kleines Beispiel demonstriert dies einmal. Wir öffnen ein Terminal und geben an der Kommandozeile folgendes ein:

touch datei.txt

Wenn Ihr nun Euer Datei- System einmal näher betrachtet ("dir"), werdet Ihr feststellen, das sich eine neue Datei, mit dem Namen "datei.txt" im aktuellen Ordner befindet. Die Größe der Datei ist 0 Byte, klar wir haben ja auch noch nichts in die Datei hineingeschrieben.

Will man nun das Änderungs- Datum oder das Datum des letzten Zugriffs auf die Datei ändern, kann man wie folgt vorgehen:

touch -m -t 200001010000.00 datei.txt

Mit dem Parameter "-m" teilen wir dem Programm mit, das wir das  Änderungs- Datum der Datei modifizieren wollen. Der Parameter "-t" teilt dem Programm mit, das wir einen Time- Stamp für das Datum angeben wollen. Die folgende, kryptische Zeichenkette ist der Time- Stamp, und zuletzt sagen wir dem Programm noch, welche Datei wir verändern wollen.

Der Time- Stamp setzt sich dabei wie folgt zusammen:

200001010000.00 = 2000-01-01-00-00-00 = YYYY-MM-DD-hh-mm-ss

Unsere Datei wurde demnach am 01.01.2000 um 00:00:00 Uhr das letzte Mal geändert, kann das stimmen...???

Um nun das Datum des letzten Zugriffs auf die Datei zu ändern, tauschen wir einfach den Parameter "-m" durch den Parameter "-a" aus.

touch -a -t 200001010000.00 datei.txt

 Leider habe ich bisher noch keine Möglichkeit gefunden auch das Erstell- Datum zu ändern. Dies scheint so nicht vorgesehen zu sein. Auch mit dem Datum des letzten Zugriffs ist das so eine Sache, man kann es zwar ändern, aber sehen kann man es nirgends. Naja, ich bleibe auf jeden Fall am Ball und werde Euch berichten wenn ich hier weiteres ausgegraben habe.



(getestet mit Haiku R1/Alpha3)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen