Sonntag, 18. Januar 2015

Test - Subnotebook JVC XP-MP7210

Zugegeben, der Test des „JVC XP-MP7210“ gestaltete sich kniffliger als ich mir das Anfangs vorgestellt hatte. Denn leider unterstützt der kleine Kerl kein Booten per USB- Schnittstelle. Dies betrifft sowohl USB- Sticks als auch USB- CD- bzw. DVD- Laufwerke.

Die scheinbar, einzige Möglichkeit das Gerät nicht von Festplatte zu booten ist ein optional erhältliches CD- ROM- Laufwerk, welches über die PCMCIA- Schnittstelle verbunden wird. Doch wer besitzt schon so etwas Ausgefallenes.

So blieb mir also nichts anderes übrig, wenn ich das Gerät denn testen wollte, als es komplett in seine Einzelteile zu zerlegen um an die eingebaute, immerhin 30 GB große, Festplatte zu kommen, welche von außen natürlich nicht erreichbar ist. Nachdem ich also das Kleine „JVC“ filetiert hatte konnte ich die Festplatte entnehmen und an einem anderen Rechner, per USB- zu DIE- Konverter mit „HAIKU“ versehen.

Nachdem dies erledigt war, schnell die Festplatte wieder eingebaut, alles angeschlossen (zum Glück nichts vergessen) und alles wieder zusammengeschraubt (auch hier Glück gehabt, es sind keine Schrauben übrig geblieben).

Nach dem Einschalten bootete „HAIKU“ auch sofort und alles schien auf Anhieb zu Laufen. Leider war dem dann doch nicht so, obwohl ich auf Grund der doch recht alten Hardware davon ausgegangen bin, dass das so sei.

Die Pentium CPU verrichtet ihren Dienst anständig und auch der doch recht mickrige Arbeitsspeicher von nur 256 MB stört „HAIKU“ nicht im Geringsten. Wieder einmal ein guter Beweis dafür, wie Resourcen- schonend  unser Lieblings- Betriebssystem ist.

Die „SiS“- Grafik- Karte wird leider von „HAIKU“ nicht unterstützt und so muss, einmal mehr, der Vesa- Treiber herhalten. Da dieser aber scheinbar die Auflösung von 1024 x 600 nicht kennt, wirkt das eh schon sehr kleine Display noch kleiner.

Dafür funktionieren aber die verwendete Netzwerk- als auch die verbaute Sound- Karte einwandfrei. 

Auf Grund des Alters muss man wohl auf drahtloses Netzwerk verzichten und auch die beiden USB 1.1- Schnittstellen sind nicht mehr zeitgemäß. Auch ein Touchpad ist auf Grund der winzigen Bauform leider auch nicht vorhanden, weswegen man sich mit einem in die Tastatur integrierten Trackpoint zufrieden geben muss. Zur Tastatur muss man auch noch erwähnen, dass diese nicht für Menschen mit kräftigen Fingern gemacht ist. Dies liegt jedoch nicht an der Stabilität der selbigen sondern eher an der Tatsache, dass die Tasten auf Grund der Bauform sehr klein ausfallen.

Zusätzlich findet man am Gerät noch einen SD- Karten- Slot, welcher leider nicht unterstützt wird sowie eine FireWire- Schnittstelle welche Haiku scheinbar unterstützt. Außerdem gehören noch ein externer VGA- Anschluss sowie ein 56k- Modem zur Ausstattung hinzu.

Das „JVC XP-MP7210“ passt mit seinem 8,9“ Display ungefähr auf ein DIN A5- Blatt, was die Kompaktheit des kleinen Dings deutlich zeigen dürfte. Alles in allem ein sehr kleines und leichtes Gerät mit Alterserscheinungen. Eine Empfehlung auszusprechen dürfte etwas fehl am Platz sein, denn immerhin ist das kleine „JVC“ bereits ca. 12 Jahre alt und damit eher nicht mehr zu bekommen.




Hersteller / Manufacturer JVC
Modell / Model XP-MP7210
Haiku- Version / Haiku version r48692
Arbeitsspeicher / main memory 0,25 GB
Prozessor / processor Intel Mobile Pentium III @ 800 MHz
Prozessor- Kerne / processor cores 1
Grafik- Karte / Graphics card SiS 630/730 PCI/AGP VGA Display Adapter
Grafik- Treiber / Graphics driver Vesa
Bildschirm- Auflösung (nativ) / Screen resolution (native) 1024 x 600 x 32
Bildschirm- Auflösung (Haiku) / Screen resolution (Haiku) 800 x 600 x 32
Bildschirm- Diagonale / Screen size 8,9"
Netzwerk- Karte (Kabel) / Network card (wired) SiS 900 PCI Fast Ethernet
Netzwerk- Karte (drahtlos) / Network card (wireless) -
Sound- Karte / Sound card SiS PCI Audio Accelerator
USB- Boot / USB boot nicht OK
USB- Anzahl / USB count 2
CD- Boot / CD boot kein Laufwerk vorhanden
Touchpad / touchpad nicht vorhanden
Card- Reader / Card Reader nicht unterstützt
Battarie / battery OK
FireWire- Karte (IEEE1394) / FireWire card (IEEE1394) Texas Instruments TSB43AB21 IEEE-1394a-2000 Controller (PHY/Link)

vorhanden, erkannt und unterstützt / present, detected and supported
vorhanden bzw. erkannt aber nicht unterstützt / present or detected but not supported
nicht vorhanden, nicht erkannt, nicht unterstützt / not present, not detected, not supported


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen